Neuer Generalsekretär im DTB

2022-08-03 11:12:06

03.08.2022

Der Deutsche Turner-Bund hat nach viermonatiger Vakanz die Leitung der Bundesgeschäftsstelle nachbesetzt. Nach dem Ausscheiden von Michaela Röhrbein zum 1. April 2022 übernimmt der 39-jährige Kalle Zinnkann die Position des Generalsekretärs zum 1. August 2022. Das hat das DTB-Präsidium am Montag, den 25. Juli beschlossen.

Zinnkann, seit Februar 2018 als Abteilungsleiter Finanzen, Verwaltung und IT für den Deutschen Turner-Bund tätig, hatte in den vergangenen Monaten bereits kommissarisch die Leitung der DTB-Geschäftsstelle übernommen. "Ich danke Kalle Zinnkann für seinen Einsatz in den letzten Monaten und seine hervorragende Arbeit der letzten Jahre. Ich freue mich auf die weitere gute Zusammenarbeit und eine zukunftsgerichtete Führung des Verbands", so DTB-Präsident Alfons Hölzl.

"Ich freue mich auf die neue Herausforderung, die wahrscheinlich aufgrund der aktuellen Gegebenheiten im und außerhalb des Sports nicht größer sein könnte", zeigte sich der neue Generalsekretär seiner anspruchsvollen Aufgabe bewusst. "Ich bin aber zuversichtlich, dass der Deutsche Turner-Bund gemeinsam mit seinen Landesturnverbänden die Nachwirkungen der zwei Corona-Jahre als auch die Auswirkungen des anstehenden Energieengpasses meistern und den Turnsport stärken wird."

Vor seinem Wechsel zum Deutschen Turner-Bund leitete Kalle Zinnkann, der sein Studium in Sportökonomie an der Universität Bayreuth abschloss, bereits acht Jahre die Abteilung Finanzen des Hessischen Turnverbandes und war zudem als deren stellvertretender Geschäftsführer tätig.

 

Quelle: Neuer Generalsekretär im DTB