Medaillenregen bei der DJM in Hannover

2022-06-29 18:20:11

29.06.2022 , Rhönradturnen

Ausrichter war am 25.6.2022 der Turnbezirk Hannover und dessen Vereine mit Rhönradturnen . Federführend war der TSV Godshorn mit tatkräftiger Unterstützung des TSV Neustadt und des ESV Fortuna Celle. Dem Wettkampf angemessen, präsentierten die Gastgeber einen professionell organisierten Wettkampf in idealer Umgebung.

Bei tropischen Temperaturen um die 30 Grad sahen die Zuschauer in den vier verschiedenen Altersklassen großartige Leistungen der Jugendturner. Während am Samstag bei den älteren Klassen (15/16, 17/18) insbesondere die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der WM im vergangenen Monat dominierten, zeigte sich in den jüngeren Klassen am Sonntag (12, 13/14), dass auch nach der Zwangspause durch Corona der Nachwuchs viel Potential in sich trägt.

Erfreulich das auch schon in der jüngsten AKB12 Klasse wieder 2 bayerische Starterinnen die Qualifikation zur DJM schafften und Sie übertrafen alle Erwartungen.

Anouk Petersen (TV Senden-AY) holte die Silbermedaille und Naja Britz (TV Bad Tölz) strahlte auf den 3. Platz mit der Bronzemedaille.

In der Klasse der 13-14-Jährigen war größte Starterfeld von 24 Athletinnen am Start. Die Leistungsdichte ist hier schon bemerkenswert und um die Medaillenränge wurde es knapp. Pauline Wunderling vom ASV Rimpar turnte einen herausragenden Wettkampf und wurde mit der Silbermedaille belohnt.  Julia Durmann (TSV Weilheim) auf Platz 6 verpasste das Treppchen nur um 0.55 Pkt. Amelie Hammer (TSV Weilheim) auf Rang 8 und dahinter Maxime Negele (TV Senden AY) – Platz 12, Pia Menz (ASV Rimpar) – Platz 17, Donata Sejdija – Platz 23

In der Jugendklasse der 15-16-Jährigen schlugen sich unsere Mädchen wacker gegen  die starke Konkurrenz aus Norddeutschland. Maya Kerstan (ASV Rimpar) – Platz 6 und Franziska Gold (TV Bad Tölz) auf Platz 7 belegte sehr gute Plätze mit noch viel Luft nach oben in der Gerade und Sprungdisziplin. Dahinter folgten Vanessa Dechant (TV Senden AY) – Platz 12, Katharina Hoffmann auf Platz 15, (TV Senden AY). Katharina Zeller (ASV Rimpar)

In der ältesten Jugendklasse der AKL B17/18 starteten unsere beiden WM-Teilnehmerinnen Lea Gmeiner (TV Senden AY) und Leonie Straus (ASV Rimpar).

Lea holte die Silbermedaille and Leonie die Bronzemedaille. Ein Klasseerfolg für den BTV. Das wurde dann noch durch Celina Sinner – Platz 5 und Valentina Hammer (beide TSV Weilheim) auf Platz 6 vervollkommnet.  Johanna Bischof (TV Senden AY) landete auf dem 17. Platz.

Eingerahmt durch ein kleines Showprogramm des TSV Godshorn und der Cyr-Turner*innen von Ars Saltandi aus Hildesheim waren auch die Finals am Samstagabend von Spannung geprägt. Oft entschieden nur 0,05 Punkte über Silber und Gold. 

Auch hier holte der BTV etliche Medaillen. Lea Gmeiner mit nur 0.05 Pkt auf Platz 1 sicherte sich die Silbermedaille in der Geradekür, Leonie Straus holte Bronze und Valentina Hammer auf Platz 7 zeigten die Präsenz der bayerischen Rhönradturner in dieser Disziplin.

Im Spiralefinale setzte sich Lea Gmeiner überlegen mit 10.95 Pkt durch und wurde deutsche Jugendmeisterin, Leonie Strauss auf Rang 5 und Maya Kerstan auf Rang 8.

Zum Abschluss gewann Lea auch noch Bronze im Sprung und Celina Sinner auf Rang 7.

In der Abschlussbilanz erkämpfte der BTV 1x Gold, 4x Silber und 4x Bronze.

Nun geht es in die verdiente Sommerpause für die Bundesklasseathleten.

Wir möchten noch auf den Bayernpokal am 2.7.2022 hinweisen und hoffen das zu diesem Highlight der Landesklasse viele Zuschauer den Weg nach Aschaffenburg finden.

(Bericht P. Peisker)