Über 300 Teilnehmer beim 4. BTV Showtag in Landshut

2022-05-02 08:31:00

01.05.2022 , Show & Vorführung

Die Sporthalle bebt. Es sind Momente, die es schon monatelang nicht mehr gab. Endlich wieder Wettbewerb. Endlich wieder Publikum. Endlich wieder die Freunde von anderen Vereinen treffen. Nach mehr als zwei Jahren Pandemie war der 4. BTV Showtag für Teilnehmer und Zuschauer ein gigantisches Fest. „Ich kann Euch garnicht sagen, wie froh ich bin, dass Ihr da seid!“ Mit diesen Worten begrüßt Bike Kotre, die Fachgebietsvorsitzende für Show und Vorführung des Bayerischen Turnverbandes, sichtlich zu Tränen gerührt die über 300 Teilnehmer von verschiedenen Sportvereinen aus ganz Bayern.

Drei Wettbewerbe stehen an, in denen sich die Turn-, Tanz-, Akrobatik- und Ropeskipping-Gruppen präsentieren und messen können – je nach Alter und Leistung. Auch Mischungen verschiedener Turnsportarten sind erlaubt. Anders als zum Beispiel bei Tanzwettbewerben werden neben Präzision, Bewegungsqualität und Choreografie auch Showfaktoren wie Kostüme, Requisiten, Musikauswahl und Dramaturgie bewertet.

Los geht’s mit dem „Showtime“. Hier können sich die Nachwuchsgruppen ganz ungezwungen ausprobieren und erste Erfahrungen im Showbereich sammeln. Im Gegensatz zu den anderen beiden Wettbewerben ist kein digitaler Startpass notwendig. Statt Plätzen bei der Siegerehrung gibt es Prädikate – ähnlich den Noten in der Schule. Mit „ausgezeichnet“ werden die X-Dream des TSV Firnhaberau und die CosmiX Dancers des TSV Pliening-Landsham bewertet. „sehr gut“ geht an die Gruppe Joy of Dance des TSV Dinkelsbühl. Das Prädikat „gut“ geht an die Toxis vom ETSV 09 Landshut, TurnTraum vom TSV Jetzendorf, Magic Moments vom TSV Dinkelsbühl, Power Girls vom TuS Bad Aibling, Stardust vom TSV Firnhaberau, L-S-D vom TSV Dinkelsbühl und Crazy Girls vom TuS Bad Aibling.

Bei den „Tuju-Stars“ sind die jungen Showgruppen der Bayerischen Turner-Jugend dran. Genauso wie beim Rendezvous der Besten können sich die Gruppen mit den meisten Punkten für ein Bundesfinale qualifizieren. Platz 1 geht an die Akrobatik Masters des TSV Firnhaberau, Platz 2 an ValAnTa vom Turn- und Artistikverein Neumarkt und Platz 3 an die Skippolinis vom TSV Friedberg. Zum Bundesfinale Tuju-Stars am 10. September 2022 in Forst bei Bruchsal dürfen die Akrobatik Masters und ValAnTa fahren.

Mit dem „Rendezvous der Besten“ folgt schließlich der Höhepunkt des 4. BTV Showtages. Die sechs Gruppen reißen das Publikum mit ihren Shows derart mit, dass die Stimmung am Kochen ist. Das höchste Prädikat, „hervorragend“, geht an den Gastgeber, das Showteam Intoxication des ETSV 09 Landshut. „Ausgezeichnet“ holen sich das Akrobatikteam Magic Butterflys des Turn- und Artistikvereins Neumarkt und die Jumpinos des TSV Friedberg. Alle drei Vereine haben sich auch für das Bundesfinale am 12. November in Neumünster (Schleswig-Holstein) qualifiziert. Das Prädikat „sehr gut“ geht an Akrobatik Astral vom VFL Buchloe, Gymnastic Diamonds vom Turnerbund Weiden und das Showtanzteam des TSV Firnhaberau.

Die begehrten Auftritte beim Feuerwerk der Turnkunst in der Münchner Olympiahalle dürfen von den Magic Butterflys (Nachmittagsvorstellung) und dem Showteam Intoxication gestaltet werden.

Nicht nur rund 400 Zuschauer in der Sporthalle in Landshut hatten einen schönen und unterhaltsamen Nachmittag. Per Livestream waren auch alle Daheimgebliebenen und sogar verschiedene Vereine aus dem ganzen Bundesgebiet auf sportdeutschland.tv dabei. Wer will, kann den 4. Showtag des Bayerischen Turnverbandes hier sogar noch einmal erleben.