Bayerische Bundeskaderathlet*innen 2022

2022-02-18 16:33:00

18.02.2022 , Gerätturnen männlich olympisch, Gerätturnen weiblich olympisch, Trampolinturnen, Rhythmische Sportgymnastik, Gerätturnen olympisch

Olympischer Spitzensport: Auch wenn das Jahr 2021 aufgrund der Corona-Maßnahmen nicht wie geplant lief, schafften erfreulich viele bayerische Athletinnen und Athleten den Sprung in den Bundeskader.

Durch die vielen Einschränkungen und Ausfälle fanden viele Qualifikationsmöglichkeiten nur eingeschränkt oder gar nicht statt. Trotzdem schafften es 27 bayerische Athletinnen und Athleten der Sportarten Gerätturnen weiblich und männlich, Rhythmische Sportgymnastik und Trampolinturnen in den Bundeskader.

Gerätturnen männlich

Insgesamt zehn Athleten schafften es in den Bundeskader. In den höchsten Kader des Deutschen Turnerbundes schaffte es Lukas Dauser. Felix Remuta und Valentin Zapf sind erneut Mitglieder des Perspektivkaders. Das Ziel von allen dreien ist die Europameisterschaft zu Hause in München und die Weltmeisterschaft in Liverpool im Herbst.

Alle Bundeskaderathleten Gerätturnen männlich:

Olympiakader

  • Lukas Dauser (TSV Unterhaching)

Perspektivkader

  • Felix Remuta (TSV Unterhaching)
  • Valentin Zapf (TSV Unterföhring)

Nachwuchskader 2

  • Zeno Csuka (TSV Unterföhring)
  • Tim Meier (TSV Pfuhl)

Talentkader

  • Tim Berger (TSV Unterföhring)
  • Arran Findlay (TSV Unterföhring)
  • Nikita Loran (TSV Pfuhl)
  • Maximilian Ernst (TSV Pfuhl)
  • Phinyo Brick (TSV Pfuhl)

Gerätturnen weiblich

Bei den Frauen schaffte es erneut Mara Dietz in den Nachwuchskader 1. Nachdem sie bereits in den letzten Jahren internationale Erfahrungen bei Länderkämpfen sammeln durfte, hat sie dieses Jahr erstmalig die Möglichkeit, bei den Junioren-Europameisterschaften zu starten. Diese finden ebenfalls in München statt. 

Neben Mara haben es neun weitere Turnerinnen in den Bundeskader geschafft:

Nachwuchskader 1

  • Loane Thum (TSV Jetzendorf)
  • Michaela Mühlhofer (TuS Traunreut)
  • Mara Dietz (TV Coburg-Ketschendorf)

Nachwuchskader 2

  • Johanna Schuberth (TSV Jetzendorf)
  • Sofia Meier-Rojas (TV Coburg Ketschendorf)
  • Madita Mayr (TSV Jetzendorf)

Talentkader 

  • Mia Fricke (TSV Unterföhring)
  • Leni Urich (TSV Unterföhring)
  • Clara Woltereck  (TSV Unterhaching)
  • Johanna Probst (TSV Penzberg)

Rhythmische Sportgymnastik

Katharina Romanyuk schaffte erstmalig den Sprung in den Perspektivkader und gehört zum Schulungskreis für die Olympischen Spiele 2024 in Paris. Mit der Aufnahme in den Perspektivkader und die Nationalmannschaft steht ihr auch ein Wechsel an den Bundesstützpunkt in Fellbach-Schmiden bevor, um mit der Nationalmannschaftsgruppe zu trainieren. Ihre Vereinskameradin Alina Ott tritt dieses Jahr erstmalig in der Qualifikation zur Junioren-Europameisterschaft an. Komplettiert wird das Trio durch Sophia Simeonov.

Perspektivkader:

  • Katharina Romanyuk (TSV 1846 Nürnberg)

Nachwuchskader 2:

  • Sophia Simeonov (TSV 1846 Nürnberg)
  • Alina Ott (TSV 1846 Nürnberg)

Trampolinturnen

Durch seine Leistungen bei der Junioren-Europameisterschaft und der World-Age-Group-Competition (WAGC) schaffte Philipp Wolfrum erstmalig den Sprung in den Nachwuchskader 1. Durch den Gewinn der Bronze-Medaille bei den WAGC schaffte Gabriela Stöhr den Verbleib im Nachwuchskader 1. Komplettiert wird das Bundeskader-Quartett durch Moritz Fuchs und Pauline Hering.

Nachwuchskader 1:

  • Gabriela Stöhr (Munich Airriders)
  • Philipp Wolfrum (Munich Airriders)

Nachwuchskader 2:

  • Pauline Hering (Munich Airriders)
  • Moritz Fuchs (Munich Airriders)

Wir gratulieren allen zum Erreichen des Bundeskaders und wünschen allen Athletinnen und Athleten eine erfolgreiche und verletzungsfreie Wettkampfsaison 2022.